Vorhang2019-03-15T09:33:16+00:00

Vorhang

Vorhang

Sich für den richtigen Vorhang zu entscheiden ist gar nicht so leicht.

Üblicherweise werden Vorhangstoffe nach “Gefallen“ ausgesucht. Vielleicht wird auch bei der Auswahl Rücksicht auf das Stil-Empfinden und die Möblierung genommen, und das war’s. Versucht man sich einmal klar zu machen, was ein Verbraucher bei der Auswahl von Vorhangstoffen alles berücksichtigen muss, dann kann man verstehen, weshalb manche Entscheidung so schwierig ist. Dabei lassen wir die o.g. Kriterien bewusst außer Acht, obwohl sie die wichtigsten sind. Der Verbraucher möchte sich in seinen vier Wänden am Ende wohlfühlen. Welche Fragen muss er sich dazu beantworten, um keine böse Überraschung zu erleben?

1. Die Lichtfarbe im Raum
Die Entscheidung des Verbrauchers für eine bestimmte Farbe des Vorhangs ist zugleich die (gar nicht einfach zu treffende) Entscheidung für die allgemeine Tönung des Lichts im Raum, wir nennen das die Lichtfarbe. Diese Entscheidung ist wegen der langfristigen Wirkung (für die nächsten 10 Jahre) ungemein wichtig. Auch ist von Bedeutung, wie viel Licht die Vorhänge abschirmen, also wie hell oder dunkel es in dem betreffenden Zimmer werden soll. Dekorationen im Raum bringen überdies Farbe ins Leben und können jahreszeitliche Stimmungen ideal reflektieren, z. B. durch eine Sommer- und Winterdekoration analog unserem Outfit in Winter- und Sommergarderobe. Damit wird das Wohlbefinden im Raum erheblich beeinflusst.

2. Strukturen im Raum
Nicht nur das ausgewählte Dessin des Vorhangstoffs, sondern auch die Art der Dekoration stellen deutliche Strukturen im Raum dar. Fehler bei der Wahl sind hinterher kaum noch zu korrigieren. Diese Strukturen beeinflussen, ob der Raum langer oder kürzer, breiter oder schmaler, hoher oder niedriger wirkt. Damit wirken sie auf das Wohlbefinden im Raum.

3. Raumakustik
Dünne und flache Dekorationen oder Vorhänge beeinflussen die sogenannte Nachhallzeit im Raum gänzlich anders als volumige und in Falten dekorierte Stoffe. Gerade dann, wenn der Verbraucher z. B. Freude an Musik hat, ist es wichtig, die Gestaltung der Raumakustik mit Wohnstoffen bewusst mitzugestalten. Auch dies trägt zum Wohlfühlen im Raum ganz erheblich bei.

4. Sicherheit
Heutzutage ohne Airbag im Auto unterwegs zu sein, gibt ein sonderbar unsicheres Gefühl. Auch bei Dekorationsstoffen spielt das Gefühl der Sicherheit zunehmend eine Rolle. Der Einsatz von flammhemmenden Geweben beim Vorhang vermittelt genau dieses Sicherheitsgefühl.

5. Gerüche
Jeder kennt das: Es gibt Räume, in denen riecht es “irgendwie muffig”. Unbewusst sendet uns das Gehirn Fluchtsignale. Wir sind aber „vernünftig“ und bleiben. Das Auseinanderfallen von unbewusstem Wunsch und tatsächlichem Verhalten baut Stress auf. Ein stress-auslösendes Umfeld ist das Gegenteil einer auf Dauer angenehmen Umgebung.

6. Home Styling
Hersteller als auch die Partner im Fachhandel können gemeinsam weitaus mehr dafür tun, den Aspekt Mode im Zusammenhang mit Heimtextilien wie Dekostoffen und Gardinen in Richtung Endverbraucher zu fokussieren. Lifestyle, Home Styling, Wohnkultur oder Wohnkomfort – es ließen sich viele Begriffe finden, die die Wirkung von Wohntextilien zeitgemäß ausdrücken – und damit Botschaften zu formulieren, die den Verbraucher von heute durch Wecken von Begehrlichkeiten erreichen.

Die richtigen Vorhänge für Ihr Projekt erhalten Sie bei ihrem Raumausstatter.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter benutzen gehen wir von Ihrer Einverständnis aus. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Ok